Heidemarie Wolf - Spezielle Schwermetall (Amalgam) - Ausleitung
  Seitenanfang    
 

  Home        Kontakt        Links        Rezepte        Download        Benutzerhinweis

   
  .... dem Leben mehr Jahre - den Jahren mehr Leben ....

Heidemarie Wolf - Therapeutin für Naturheilmedizin und spirituelles Heilen

 
   
 
       
 

 Behandlungen

 

 ► Meine Behandlungsschwerpunkte
 ► Entgiften und Ausleiten
 ►

Spezielle Schwermetall

(Amalgam) - Ausleitung

 ►

Begleitende Therapie bei Tumor-

erkrankungen und Immunschwäche

 ►

Auffinden und Lösen der Ursachen

von Allergien

 ►

Ernährung und Therapie nach

Hildegard v. Bingen

 ► Begleitetes Intensiv - Heilfasten nach Hildegard v. Bingen
 ► Eigenständiges Heilfasten mit Begleitung
 ► Begleitetes Heilfasten für Firmen und Gruppen
 ► Aderlass
 ► Schröpfen
 ► Orthomolekulare Medizin
 ► Schmerztherapie
 ► Rückführungen
   
  IntraNet

Spezielle Schwermetall (Amalgam) - Ausleitung

 

 

Folgende Beschwerden und Symptome können auf eine Schwermetallvergiftung hinweisen:

  • Aggressivität

  • Allergien

  • allgemeine Schwäche

  • Antibiotika - Resistenz

  • Antriebsschwäche

  • Anämie

  • Asthma

  • Autismus

  • Blutdruckstörungen

  • Chronische Müdigkeit

  • Depression

  • Empfindungsstörungen (z.B. Taubheitsgefühl, Kältegefühl, Kribbeln)

  • Energiemangel

  • Entzündungen der Nebenhöhlen

  • Epilepsie

  • Fibromyalgie

  • Gelenkschmerzen

  • Hautekzeme

  • Herpes

  • Herzrythmusstörungen

  • Hormonstörungen

  • Hörstörungen

  • Hyperaktivität bei Kindern

  • Infektanfälligkeit

  • Kopfschmerzen

  • Leberschädigung

  • Legasthenie

  • reduzierte Merkfähigkeit

  • Mund-, Rachen- , Magenschmerzen

  • Mundzuckungen

  • Nervenerkrankungen

  • Nervosität

  • Neurodermitis

  • Nierenschädigung

  • Psychosen

  • Pilzerkrankungen

  • Reizbarkeit

  • Schilddrüsenfunktionsstörungen

  • Schlaflosigkeit

  • Schwindel

  • Sehstörungen

  • Trigeminusneuralgie

  • übermäßiges Schwitzen

  • verwaschene Aussprach

  • Zahnfleischentzündungen

  • Zittern

Es gibt verschiedene Ausleitungsmethoden - aber nicht alle funktionieren!

 

Der klassische Fehler, der z.B. nach Amalgam - Sanierungen oft gemacht wird, ist, dass bei Patienten Blut-, Urin- und Stuhluntersuchungen durchgeführt werden und nirgends ist Quecksilber nachzuweisen. Daraus wird geschlossen, dass im Körper kein Quecksilber mehr ist. Tatsache ist aber, dass sich Quecksilber, wie alle anderen Schwermetalle und Schadstoffe in Depots ablagern und somit in den Körperflüssigkeiten nicht auftauchen. Erst nach Provokation mit einer geringen Gabe von DMPS oral oder Cilantro werden die Ablagerungen mobilisiert und sind schon kurz darauf im Urin messbar.

 

Damit der Körper die Schwermetalle überhaupt ausscheiden kann, muss man die Ausscheidungsorgane (Leber, Galle, Darm und Niere) reinigen und unterstützen (Solidage unterstützt Leber, Hepanest regt Niere an).

 

Da der Körper bei einem Mangel an Mineralstoffen nur schlecht in der Lage ist, Schwermetalle auszuscheiden, muss für eine genügende Mineralisierung gesorgt werden.

 

Die Messung mit Global Diagnostics zeigt verlässlich jeden Mineralstoffmangel an und gibt Aufschluss über die Stärke ihrer Schadstoffbelastung.

 

 

Unterstützende Medikation

  • Bärlauch bindet mit seinen Schwefelgruppen die mobilisierten Schwermetalle. Es entstehen stabile Komplexe, wodurch eine Wiederaufnahme der Schwermetalle in andere Körpergewebe verhindert wird. Damit wird die bloße Umverteilung im Körper verhindert und die gesamte gebundene Menge ausgeschieden. Bärlauch gilt als natürliche Alternative zu DMPS .

  • Omega 3 Fettsäuren sind beim Ausleiten sehr wichtig.

  • DMPS ist ein schulmedizinisches Mittel, das intravenös gespritzt wird. Es wird bei schwerwiegenden Schadstoffbelastungen verwendet.

  • Cilantro (Korianderkraut) mobilisiert Schwermetalle, insbesondere Quecksilber, aus ihren Depots im Nervengewebe. Die Anwendung von Cilantro stellt nach Dr. Klinghardt die einzige bekannte Methode dar, Gehirn und Nervengewebe von Quecksilber zu entgiften. Nach Ausleiten von Quecksilber werden durch Cilantro auch alle anderen Schwermetalle mobilisiert, was sonst nicht möglich wäre.

Ergänzende Hinweise:

  • Interessant ist die Tatsache, dass auch Menschen, die nie eine Amalgam - Füllung hatten, schwer Quecksilber belastet sind, denn während der Schwangerschaft und Stillzeit werden etwa 60 % der Quecksilbermenge einer Mutter an das erstgeborene Kind weitergegeben.

  • Studien belegen, dass in den Gehirnen verstorbener Alzheimer - Patienten 4x soviel Quecksilber und 2x soviel Aluminium gefunden wurde, wie bei Patienten ohne Alzheimer. Auch Tumore enthalten fast immer mehr Quecksilber als ihre Umgebung.

  • Sie können bereits mit einer Schwermetallausleitung beginnen, wenn noch Amalgam - Füllungen vorhanden sind. Sinnvollerweise sollte aber im Laufe der Ausleitung eine Amalgam - Sanierung (Austausch gegen Komposit - Füllungen, möglichst keine Metalle) vorgenommen werden. Ihr Therapeut nennt Ihnen gern einen Zahnarzt, der dies fachgerecht vornimmt.

  • Treten während der Ausleitung Müdigkeit, Kopfschmerzen u.ä. auf, dann muss die Chlorella - Menge erhöht werden, denn dies bedeutet, dass mehr Schwermetalle mobilisiert wurden, als gebunden werden. Durch mehr Chlorella wird mehr Schwermetall gebunden, aber nicht zusätzlich mobilisiert.

  • Spirulina - Algen bewirken keine Ausleitung von Schwermetallen!

  • Homöophatische Mittel verschieben die Schwermetalle in die Zelle und leiten nicht aus!

 

Innovative Technologie


Global Diagnostics

DigiSoft

MitoSan

 
       

 
           
    © 2006 - 2017 Heidemarie Wolf

Zuletzt aktualisiert am 26.01.2017